Brackets

Wie funktionieren Brackets?

Brackets

Brackets sind die kleinen Schlösschen bei der Multibandtechnik die auf die Zähne aufgeklebt werden.

Optimalerweise wird vorher die zu beklebende Zahnfläche mit einer Versiegelungsschicht geschützt. Die Brackets weisen einen schmalen horizontalen Schlitz – Slot genannt –auf, in den die unterschiedlichen Drähte eingebunden werden. Vom Wirkungsprinzip her funktionieren alle Varianten der festen Spange gleich: im Kieferknochen werden Umbauvorgänge angeregt, dort wo Druck entsteht baut sich ein wenig Knochensubstanz ab und dort wo eine Zugwirkung auftritt, baut sich neuer Knochen auf. So wandert der Zahn einfach durch den sich ständig verändernden Knochen mit einer Geschwindigkeit bis zu 1mm pro Monat. Nach etwa 1.5 bis 2 Jahren haben dann alle Zähne ihre optimale Position gefunden und müssen nur noch an dieser Stelle stabilisiert werden, bis der Knochen um die Zahnwurzeln herum wieder ganz fest ist.

Wir benutzen für die Multibandbehandlung sichtbare – kaum sichtbare – und unsichtbare Systeme. Als biomechanisches Highlight gelten die selbstligierenden und daher friktionsarmen Speed-Brackets, die dadurch eine kürzere Behandlungszeit ermöglichen.