Behandlung?

Wann wird eine Behandlung notwendig?

Wann wird eine Behandlung notwendig?

Im Durchschnitt hat nur jeder 20. Mensch ein perfektes Gebiss – das bedeutet natürlich nicht, dass alle anderen eine Zahnspange brauchen! Zahnfehlstellungen gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Ausprägungen von der kleinen – als Markenzeichen geltenden - Zahnlücke bei Madonna, bis hin zu einem weniger charmanten Dracula-Lächeln mit weit außen stehenden Eckzähnen.

Ob eine Zahnspange notwendig ist, hängt davon ab, welche Auswirkungen die jeweilige Zahnfehlstellung auf die Funktion des Kausystems hat. Funktionelle Störungen sollten in jedem Fall behandelt werden. Einen nicht unbedeutenden funktionellen Aspekt stellt auch die natürliche Selbstreinigung der Zähne dar: wenn Zähne schief und verschachtelt stehen, dann entstehen schwer zugängliche Schmutznischen die vom Speichel und der Zunge nicht so gut umspült und sauber gehalten werden können. Zwar gelingt es mit diversen Zahnreinigungshilfsmitteln und einer riesen Portion Disziplin auch die verstecktesten Ecken und Zahnzwischenräume zu säubern aber mal Hand aufs Herz – wer macht so eine Prozedur wirklich nach jeder Mahlzeit?

Soweit die Funktion in Ordnung ist, handelt es sich häufig um eine ästhetische Behandlung – denn in unserer heutigen Zeit spielt das äußere Erscheinungsbild eines Menschen eine immer größere Rolle. Vor 100 Jahren gab es im Vergleich zu heute sehr wenig Möglichkeiten an störenden äußerlichen Merkmalen etwas zu ändern und die Betroffenen mussten ganz einfach mit schiefen Zähnen, einem riesigen Überbiss, mit Segelohren oder gar einem krummen Rücken leben. Dadurch, dass es heute eine Vielzahl von schonenden und effektiven Behandlungsmöglichkeiten gibt, ist auch der Wunsch nach einem harmonischen und ansprechenden äußeren Erscheinungsbild weit verbreitet. Denn ein schönes Lächeln öffnet so manche Tür und verleiht zusätzliches Selbstvertrauen.